Samstag, 11. Dezember 2010

mint und violet ...





Hallo ihr,
Heute dann mal nach längerem mal wieder ein Augenmakeup. 
verwendet habe ich 
  • Artdeco Lidschattenbasis
  • Alverde hell-mint-farbenden Lidschatten ( die ersten 2/3)
  • Alverde weißen Lidschatten (highliter)
  • M.A.C nocturnelle (letztes Drittel, bis in die Banane und nach vorn in die Lidfalte geblendet)
  • Alverde schwarz (äusserer Winkel, bis in die Lidfalte geblendet, nur verwendet um dem Blick mehr Tiefe zu geben)
  • M.A.C fluidline blacktrack (dünnen Eyeliner gezogen)
  • Essence multiaction false lashes Mascara (recht schwach die Wimpern getuscht)
  • P2 schwarzen kohl Kajal (untere und obere Wasserlinie)

Verwendete Pinsel
  • Einen Fluffigen normalen Lidschattenpinsel für das sanfte mint.
  • M.A.C 217 zum aufbauen von nocturnelle (und verblenden).
  • Sigma ss219 um sanft das schwarz im Aussenwinkel aufzubringen.
  • Sigma ss224 um das schwarz in nocturnelle zu blenden.
  • Normal fluffigen Lidschattenpinsel um das weiß unter den Brauenbogen zu bringen.
  • Angeschrägter schmaler lidschattenpinsel um nocturnelle und schwarz unter den unteren Wimpernkranz aufzutragen.
  • Alverde Eyelinerpinsel um  den Eyeliner zu ziehen (wer hätte es erwartet?)
Ich hoffe es hat euch gefallen, vielleicht konnte ich ja eure Kreativität damit anregen oder jemand schminkt es einmal nach, wenn das so sein sollte, würde ich mich über Bilder davon freuen. 

Liebe Grüße
Claire

Montag, 6. Dezember 2010

Für den lieben Nikolaus! (magis "contest")


Hallo Ihr lieben,  oder viel ehr....

Hallo liebste Magi, 
habe für dein Gewinnspiel extra meine liebsten Schuhe rausgesucht und poliert, 
als "Beweis" habe ich noch den Zettel beigelegt mit Datum und deinem Blogger-Namen... 
Ich mag die schuhe besonders, weil sie einfach schlicht und doch ein wenig elegant sind... und die silbernen Sterne innen finde ich toll *_*"  (hammer Argumente, ich weiß)
Hoffe der Beitrag entspricht deinen Regeln und Erwartungen... und ich wünsche dir und allen anderen Lesern eine wundervolle Adventszeit!


PS: ich hätte evtl noch den Link zu Magis Post  verlinken sollen ... pardon, nun aber
Magis contest 

Nachtrag: natürlich dürfen meine Bilder von Magi verwendet werden. (für Collagen oder Ähnliches) 
Claire

Samstag, 4. Dezember 2010

Alte Kosmetik neu verwerten

Hallo meine Lieben,
heute habe ich vor euch mal zu zeigen, auf was für "komische" Ideen ich so komme...
Wir kennen doch alle das Problem des "Fehlkaufes" ... naja die meisten werden die dinge dann wegwerfen, da ich aber ziemlich kreativ und geizig bin, versuche ich lieber noch was brauchbares daraus herzustellen ^_^

so wie hier, ein Lipgloss den ich gar nicht mochte weil:
-durchsichtig
-textur zu dünn
-geruch

und eine Lidschattenpalette  welche eigentlich schrott ist weil:
-bröselig
-zu ölige textur
- zwar tolle pigmentierung aber davon kommt nix aufs lid (auf den fingern aber atemberaubend schön)



also hier Schritt für schritt.

was braucht man?-
  • Petrischale (ein kleines gefäß zum mischen)
  • das Lipgloss
  • Lidschatten (Pigmente gehen natürlich auch)
  • ein Stäbchen oder einen Pinselstil zum umrühren
  • Alkohol (spiritus, isopropanol-alkohol oder vodka- hauptsache hochprozentig)
  • Küchenkrep (oder kosmetiktücher oder toilettenpapier)
  • eine geeignete Unterlage
Schritt 1.
  • Alles mit dem Alkohol desinfizieren, das heißt alles was mit dem produkt in kontakt kommt. Dann alles bereit legen auf einer Unterlage (am besten ein kunstoff  unterllegedings).
Schritt 2
  • Sich eine Farbe aus den Lidschatten aussuchen und mit dem Pinselstil in die Petrischale bröseln. (kann auch gemischt werden)
Schritt 3
  • Den Gloss komplett darauf geben (hier ist zu sagen das sich Tubengloss besser eignet als welches in der normalen Hülse) das ganze dann mit dem Pinselstil gut vermischen (bis keine klümpchen mehr da sind).
Schritt 4
  • Das Produkt dann mit hilfe des Unterdrucks zurück in die Glosstube befördern, dies ist eigentlich der ermüdenste teil der Angelegenheit, man muss immerwieder die Luft aus der Tube pressen und sie dann mit der Öffnung in das Produkt halten. Das kann einige Minuten dauern... schmierige Angelegenheit! 







Schritt 5
  • Wenn das dann geschafft ist, kann man alles wieder mit Alkohol und dem hüchenkrep wieder sauber machen.
Fertig.
Durch das Mischen mit Lidschattenpigment ist das gesamtprodukt wesentlich dickflüssiger geworden, das verbessert schonmal die haltbarkeit auf den Lippen.
Jetzt ist aber drauf zu achten wie sich das mit der Haltbarkeit verhält, es kann sein, da sich ja 2 verscheidenen Produkte mit verschiedenen haltbarkeiten vermischt haben, das  der Gloss nicht mehr so lange hält wie auf der Verpackung angegeben, das Heißt ihr müsst das Näschen offen halten. 

Ich bin mit meinem Ergebnis recht zufrieden, hoffe ihr konntet  dem auch etwas abgewinnen, für Wünsche, Anregungen oder Kritik bin ich natürlich offen.

Liebe Grüße
Claire