Montag, 30. November 2009


(hintergrundillustration by Liselotte Watkins)







Hallo, so liest man sich wieder. Hatte einige Probleme mit dem Blog und etwas Stress die letzte Zeit. Heute werde ich euch nicht das fertige amu dahinklatschen sondern euch mal meine M.A.C-Lidschatten vorstellen. Ich hoffe es interessiert euch und habt etwas Freude daran.


Die Vorgeschichte: Ich bin eigendlich ein ehr geiziger Mensch, aber habe eine Große Liebe Lidschatten gegenüber und auf YouTube sieht und hört man ja immerwieder wie toll Macprodukte sind. Also stürmte ich am 25.07.2009 das erste mal einen mac-store in der Kölner Innenstadt. Ich stand gefühlte drei Jahre vor der Auswahl an Lidschatten, ohne die Hilfe einer sehr lieben Verkäuferin stünde ich wohl immernoch da. Sie hatte mir einige farben angeboten, welche toll zu meiner Augenfarbe passen würden und dabei entdeckte ich den Lidschatten nocturnelle. Dieser ist einfach wunderschön und sprach mich sofort an, obwohl ich eigendlich mit jeder andern Farbe nach Haue gehen wollte als mit einem rot-lila Farbton. Diesen kaufte ich mir dann als Refill für 12€ und ich war Glücklich damit.

zum Wesentlichen.

Ich denke das ein Lidschatten der Marke M.A.C das Geld wert ist, denn das Produkt an sich ist in jedem Fall etwas besonderes. Man merkt, dass jede Farbe mit Mühe und liebe erstellt worden ist.

M.A.C gibt nicht viel darauf besonders hü
bsche verpackungen zu kreieren oder die Hülle zu verzieren, (ausser gewisse Ausnahmen wie z.B. Weihnachts LEs) es geht einfach um das Produkt, die besondere Farbe, Konsistens oder das Finish und ich habe das Gefühl es geht auch um den Kontakt, die Arbeit mit dem Lidschatten. Bei M.A.C-Lidschatten weiß ich wofür ich das geld bezahle, nämlich nicht für verpackungsdekortionen oder wechselnde plastikdöschen, sondern für den Lidschatten an sich.

Das alles ist nur meine Meinung, auch wenn ich erst sechs Lidschatten besitze habe ich, hoffendlich, den Gedanken hinter der Marke verstanden. Ich Habe viel zeit damit verbracht mir meinungen anzuhören und mich mit der Marke vertraut zu machen. ich möchte keinem meine Meinung aufzwingen oder einreden, lediglich meine Auffassung kund tun.

Nun zu den Lidschatten.



1) Lustre Finish

Swimming
Diesen Lidschatten habe ich gebraucht erstanden.
Er sieht in Wirklichkeit Grasgrün aus und hat viel Glitzer, allerdings ist
der Glitzer auf dem lid nicht so auffällig wie er im Lidschatten selbst aussieht.

+langhaftend
+gut pigmentiert

-starker Glitter irreführend (kein intensiver Glitzer auf dem Lid)
-trockene Textur


2) Satin

a) Claire de Lune

Ein helles beige mit irisierendem rosa Schimmer.
Ebenfalls gebraucht erworben. Er ist gut geeignet um Kanten zu verblenden oder zu highlighten.

+lässt sich sehr gut verblenden

+gute pigmentierung

-wirkt leicht transparent

b) Soba

Soba ist ein mocca-ton mit sehr feinen Glitzerpartikeln (fast schon schimmer). Auch gebraucht gekauft.

+weiche Textur
+sehr gut pigmentiert

+langhaftend

- /


Frost

1) nocturnelle

Ein Violett mit feinen roten Glitzerpartikeln

+vielfältigkeit der farbe (je nach base)
+langhaftigkeit
+gute pigmentierung


- für anfänger schwierige Textur
-lässt die augen schnell müde, verheult oder entzündet aussehen (deshalb empfiehlt es sich den Lidschatten nicht allein zu tragen und ihn einzurahmen)

2) Pink Freze

Ein eisiges rosa, je nachdem von welchem Blickwinkel man ihn betrachtet sieht er weiß oder rosa aus, durch die weißen schimmerpartikel.

+weiche Textur
+gute pigmentierung
+langhaftigkeit
+lässt sich sehr gut verblenden

- /


3) Tilt

Ein Taubenblau mit grünem schimmer.

+weiche Textur
+lässt sich gut blenden
+ gute Farbabgabe

+langhaftend

- /


PS: wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ^.^

1 Kommentar:

  1. Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen ob ich mir MAC Lidschatten kaufe. Ich plane, ne 4er Leerpalette zu kaufen und dann Reffils. Aber das kostet ja schon 50 Euro bis ich die voll hab! Ich bin so überfordert.. Oder soll ich mir doch lieber nen einzelnen erstmal kaufen?.. Mh!! :(

    AntwortenLöschen